Wir über uns


Die Bäckerei Wilhelm ist ein Familienbetrieb mit einer langen Tradition. Heinrich Friedrich Heinemann (geb. 1840 in Rodebach) erwarb rund ein Jahrzehnt nach dem großen Brand von 1854 zwischen "Landstraße" und "Stadt-Graben" ein wiederaufgebautes Anwesen, in dem er eine eigene Bäckerei einrichten konnte. Damit entstand die vermutlich jüngste unter den bis heute in den Familien fortgeführten Bäckereien in Waldkappel.

Wilhelm Heinemann wurde im Jahre 1883 geboren. Ihm gelang es in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen dem väterlichen Erbe eine Basis zu geben, die ein neuzeitlicher Betrieb verlangte. Er ließ 1924 einen Dampfofen mit 2 Geschossen bauen, der den alten, direkt beheizten Ofenraum ablöste. Ein Laden mit einem Schaufenster entstand 1927 aus einer Wohnstube.

Für seine auswärtigen Kunden schaffte er recht früh einen Kraftwagen an, der Pferd und Kutsche ersetzte, zumal er mit der Eröffnung des Meißnerhauses im Jahre 1931 dessen Belieferung übernahm. Den Jahren des Aufbaues folgten die Kriegsjahre. Mit bewundernswertem Einsatz rettete er Ostern 1945 Haus und Betrieb, während beide Nachbarhäuser niederbrannten.

 


Nach seinem Tode im Jahre 1947 übernahm sein Schwiegersohn Heinrich Wilhelm den Betrieb. Er stand zunächst vor der Aufgabe (nachdem er sieben Jahre lang Soldat gewesen war) den bei Kriegsende zerschlagenen Überlandbetrieb unter den damaligen Schwierigkeiten wieder voll aufzunehmen, und den alten Kundenstamm der Familie
Heinemann wieder vollends aufzubauen.

In den nachfolgenden Jarhen stattete er das Backhaus mit modernen Maschinen aus und gab durch einen Ladenneubau (1956) dem alten Fachwerkbau das heutige Aussehen. Gustav Wilhlem oblag es, das 1963 erworbene nachbarliche Anwesen so umzugestalten, wie es ein moderner Bäckerei-Fachbetreib erfordert. Ein neuer 4-Etagen-Ofen in Stahlbaukonstruktion ersetzte 1967 den alten Dampfofen aus Stein. Auf angrenzendem Boden wurde neuer Raum geschaffen, der vor allem Lager- und Verpackungseinrichtungen aufnahm und weiteren Platz für die Konditorei bot, woduch nicht zuletzt eine Erleichterung der täglichen Arbeit der langjähringen Mitarbeiter erreicht wurde.


Die Söhne Volker und Thomas Wilhelm bauten den Betrieb weiter aus. Heute umfasst das Unternehmen neben dem Hauptgeschäft in Waldkappel 4 Filialen, 6 Edekageschäfte (welche beliefert werden), sowie 2 Tankstellen, die täglich frische Backwaren aus unserem Hause beziehen.

Des weiteren gehören 3 mobile Verkaufsfahrzeuge zu unserer Backwarenflotte, welche die umliegenden Stadtteile und angrenzenden Dörfer versorgen! Die mobile Backwarenflotte fährt bis an die Stadtgrenze von Eschwege heran.

Damit gehört die Bäckerei Wilhelm OHG zu den größten noch selbst herstellenden Bäckereien im Werra Meissner Kreis. Hieraus ergibt sich ein Personalstamm von gut 30 Mitarbeitern, die im Verkauf und der Herstellung tätig sind.